Das A&O – Die richtige Halterung für Ihren Fernseher und Monitor

Wandhalterungen für TV-Geräte gibt es, gerade Online, wie Sand am Meer. Doch worauf ist hier zu achten? Was bedeuten die ganzen Begrifflichkeiten wie zum Beispiel VESA, Lochbild, Schwenk- und Neigbarkeit und wofür brauche ich das alles eigentlich!?

Einen kleinen Überblick zu den wichtigsten Sachen, auf die zu achten sind, sind hier einmal zusammen gefasst.

VESA / Lochbild

Die VESA bzw. das Lochbild bezeichnet die innen liegenden Gewindebolzen auf der Rückseite Ihres TV-Geräts bzw. Monitors. Dieses ist in der Regel als Viereck (Rechteck / Quadrat) angeordnet. Die hier befindlichen Befestigungspunkte müssen auch mit der von Ihnen ausgewählten Halterung übereinstimmen!

Funktion

Bei der Funktion einer Halterung gibt es zahlreiche Variationen. Die starre Lösung ist flach an der Wand und ohne jegliche Beweglichkeit. Die neigbaren Versionen ist nach vorne kippbar. Gerade bei Installationen die etwas höher angesiedelt sind (Bspl. Schlafzimmer – Liegeposition) ein absolutes „Must-Have“. Schwenkbare Halterungen sind zudem nach vorne auszuziehen und im Regelfall in beide Richtungen zu drehen.

Wandabstand

Der Wandabstand bezeichnet das Maß von Wand bis Bildschirmrückseite. Bei Neig- und Schwenkbaren Lösungen ist zudem darauf zu achten, dass diese je nach Ausrichtung variieren und deshalb auch immer ein von bis Maß angegeben ist!

Traglast

Die Traglast bezeichnet das Gewicht Bildschirm), welches die Halterung an einer massiven Wand tragen kann. Hier ist es wichtig zu beachten, dass die Wand das Gewicht trägt, denn dafür ist letztendlich immer der Anwender vor Ort verantwortlich!

Starre Lösungen

Flach an der Wand

Neigbare Lösungen

Für die höhere Installation

Neig- & schwenkbare Lösungen

Drehbar in die richtige Position!

Motorisierte Lösungen

Die „High-class“ Lösungen!

Kabelmanagement

Für ein aufgeräumtes Bild!